Über mich

Der größte Motivator mich mit Hufen zu beschäftigen, waren meine eigenen Pferde. Wie jeder Besitzer möchte ich nur das Beste für mein Tier und so stellte ich mir schon immer die Frage, ob mein Pferd denn tatsächlich Eisen haben muss. Ich entschied mich dagegen und war damit auf Turnieren sowie bei Wanderritten die große Ausnahme.

Erst recht, als ich meinem Pferd zum Wanderreiten Hufschuhe angezogen habe! Zum Glück ist dies schon lange her und inzwischen hat ein pferdegerechteres Umdenken stattgefunden.

Der Schmied bearbeitete die Hufe nicht zu meiner Zufriedenheit und konnte mir nur mangelnde Auskünfte zu Pflege, Hornrissen, Strahlfäule und  Blutergüssen geben. Gute Hufpfleger waren ausgebucht. So begann ich mich über die Hufbearbeitung zu informieren und die Hufe meiner Pferde selber zu bearbeiten.

Die ersten Anleitungen bekam ich von einem erfahrenen Hufpfleger, der meine Arbeit in immer größer werdenden Abständen kontrollierte.

Da ich ständig mein Wissen erweitern und fundierte Kenntnisse erwerben wollte, fasste ich den Entschluss, die Ausbildung zum Hufpfleger NHC am Barhuf-Institut von Detlev Urban zu machen.

Ich bin Mitglied bei Keep it natural e.V., dem Berufsverband für NHC-Hufpfleger.